Zum Freispruch im Fall Niklas

Zum Freispruch des Angeklagten im Fall Niklas P. erklärt der Kreisvorsitzende der Bonner FDP und Landtagsabgeordnete Joachim Stamp:

“Es ist schwer erträglich, dass der Tod von Niklas womöglich ungesühnt bleibt. Darum denken wir heute erneut an die Familie und Freunde. Wir stehen in der Verantwortung, jetzt noch konsequenter gegen Gewalt gerade unter Jugendlichen  vorzugehen. Bad Godesberg braucht nicht nur eine dauerhaft erhöhte Polizeipräsenz und bessere Prävention. Notwendig ist auch eine Ombudsstelle, an die sich alle, die sich bedroht fühlen, anonym wenden können, um auf Gefährdungen aufmerksam zu machen. Es darf nicht sein, dass insbesondere jüngere Opfer zu Gewaltdelikten schweigen, weil sie Angst vor Rache haben. Unser gemeinsames Ziel muss es sein, Angsträume zu beseitigen und wieder Vertrauen aufzubauen. Gegenüber jeder Form von Kriminalität darf es daher keine Toleranz geben.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.